zum Inhalt springen

Ringvorlesung "Kölner Kolloquium zum Steuerrecht"

Das Institut für Steuerrecht (Prof. Dr. Johanna Hey) und der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bilanz- und Steuerrecht (Prof. Dr. Joachim Hennrichs) veranstalten gemeinsam eine Ringvorlesung "Kölner Kolloquiums zum Steuerrecht". Die Veranstaltungen finden in der Bibliothek des Instituts für Steuerrecht statt, Hauptgebäude der Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln, Bauteil 6, 2. OG.

Nächste Termine

10. Oktober 2018:

Prof. Dr. Johanna Hey: Tax Cuts and Jobs Act - Neupositionierung der USA im internationalen Steuerwettbewerb

Das Kolloquium widmet sich der weitreichenden US-Steuerreform von Präsident Donald Trump und fragt nach Konsequenzen für den internationalen Steuerwettbewerb und die deutsche Steuerpolitik.

Mit Wirkung vom 1.1.2018 wurde das US-Steuerrecht grundlegend reformiert. Insbesondere die Unternehmensbesteuerung und das internationale Steuerrecht der USA haben drastische Veränderungen erfahren, die den internationalen Steuerwettbewerb weiter anheizen werden. Trump hat sein Wahlversprechen eingelöst, amerikanische Unternehmen zu entlasten, und bezweckt, US-Steuersubstrat vor der Abwanderung ins Ausland zu schützen. Auch die enormen Gewinne, die multinationale Konzerne in der Vergangenheit off-shore geparkt haben, sollen nun steuerbegünstigt in die USA zurückgeholt werden. Insbesondere die Regeln zum Internationalen Steuerrecht sind innovativ, aber auch sehr komplex. Sie sollen in einem ersten Schritt dargestellt und analysiert werden. Unausweichlich stellt sich darüber hinaus die Frage, in welchem Verhältnis die US-Steuerreform zum BEPS-Projekt der OECD steht und ob aus der Neupositionierung der USA Reformdruck für den deutschen Gesetzgeber entsteht.

Weitere Termine und Themen des Kölner Kolloquiums 2018/2019 werden in Kürze bekannt gegeben.

--------------------------------------------------------------------------------

Vergangene Veranstaltungen:

18.12.2017: Managergehälter - Steuern mit Steuern oder Gesellschaftsrecht?

(Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, München; Prof. Dr. Jens Koch, Bonn)

9.10.2017: Steuerwettbewerb - Herausforderungen für die Wissenschaft - Interdisziplinäre Sonderveranstaltung aus Anlass des 75-jährigen Jubiläums des Instituts für Steuerrecht

(Prof. Dr. Juliane Kokott, Generalanwältin am EuGH; Prof. Dr. Wolfgang Schön, MPI für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, München; Prof. Dr. Kai A. Konrad, MPI für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, München; Prof. Dr. Philipp Genschel, Florenz)

10.7.2017: Zur Zukunft des Sanierungssteuerrechts nach dem Beschluss des Großen Senats des BFH vom 28.12.2016

(Prof. Dr. Stephan Eilers, Freshfields Bruckhaus Deringer, Düsseldorf; RD Dr. Peter Heinemann, FinVerw. NRW; Prof. Dr. Roman Seer, Bochum)

23.01.2017: Die Besteuerung von Personengesellschaften 

(Prof. Dr. Joachim Hennrichs, Michael Wendt)

05.12.2016: Die Bilanz der Erbschaftsteuerreform 
(Prof. Dr. Hanno Kube, Prof. Dr. Ralf Maiterth)

24.10.2016: Die Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (Andreas Schmitz von Hülst, Prof. Dr. Ursula Ley, Prof. Dr. Roman Seer)

05.07.2016: Die Zukunft der Ehe- und Familienbesteuerung (Referenten: Prof. Dr. Joachim Englisch und Prof. Dr. Kai Konrad)

02.12.2015: Aktuelles zum Steuerbilanzrecht (Referenten: WP/StB Prof. Dr. Ursula Ley, Ebner Stolz, Köln, Ergänzungsbilanz beim Anteilserwerb; und RA/StB Dr. Carsten Schlotter, FGS, Bonn, Nachrangdarlehen und andere mezzanine Finanzierungen. 

22.10.2015: Die Investmentsteuerreform aus der Sicht der Finanzverwaltung und der Beraterschaft (ROR Dr. Alexander Mann, FA Frankfurt; RA/StB Dr. Martin Klein, Hengeler Mueller)

02.02.2015: Aktuelles zum Steuerbilanzrecht (WP/StB Prof. Dr. Ursula Ley, EbnerStolz Partnerschaft, Köln; WP/StB Prof. Dr. Ulrich Prinz, WTS, Köln; Vors. RiBFH Michael Wendt, LMU München)

23.10.2014: Zinsabzugsbeschränkungen im Kontext der BEPS-Debatte (RA/Advocaat Dr. Almut Breuer, Loyens & Loeff N.V., Amsterdam; RD Dr. Peter Heinemann, Finanzverwaltung NRW; RA/StB Dr. Markus Ernst, Allen & Overy, LLP, München) 

16.06.2014: Leistungen bei unangemessenen Gegenleistungen als Schenkungen im Sinne des Erbschaftsteuerrechts (RA/StB Dr. Jürgen Pelka und RA/StB Dr. Sebastian Geringhoff, PNHR Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer, Köln) 

Weitere vergangene Veranstaltungen finden Sie hier.