zum Inhalt springen

Gesprächskreis Internationales Bilanzrecht

Der am 11.10.2007 gegründete Verein "Kölner Gesprächskreis Internationales Bilanzrecht e.V." verfolgt den Zweck, durch einen intensiven Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis die wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet des internationalen Bilanzrechts samt der Bezüge zum Gesellschaftsrecht und zum Unternehmenssteuerrecht sowie zur Prüfung und Bilanzkontrolle zu fördern und den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bilanz- und Steuerrecht der Universität zu Köln zu unterstützen. Der Verein will außerdem ein Netzwerk zwischen dem Lehrstuhl, (ehemaligen) Doktoranden, Studierenden und der Praxis aufbauen und pflegen.

Mitglieder des Vereins sind u.a. Berater aus den Bereichen Steuerrecht und Gesellschaftsrecht, Vertreter von Unternehmen und Verbänden sowie der Wissenschaft. Der Gesprächskreis versteht sich als interdisziplinäres Forum, in dem neben Juristen auch Ökonomen vertreten sind. Die Mitglieder haben unterschiedliche Schwerpunkte. Teilweise kommen sie aus dem Bereich Rechnungswesen, teils aus dem Bereich Steuern und teilweise aus dem Gesellschaftsrecht. Dadurch bietet der Gesprächskreis eine besonders interessante Diskussionsplattform für den interdisziplinären und interprofessionellen Austausch.

Der Verein strebt die Erfüllung seiner Aufgaben insbesondere durch folgende Maßnahmen an:

  • Durchführung wissenschaftlicher Gesprächsrunden und Veranstaltungen (insbesondere Symposien, Seminare, Vorträge) zum Bilanzrecht;
  • Unterstützung ergänzender Studien- und Weiterbildungsangebote zum Bilanzrecht an der Universität zu Köln.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinn des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung. Er ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Köln, Reg.-Bl. VR 15553, eingetragen.